Newsletter

   Kontakt

Datenanalyse mit Python - Einstiegskurs: Arbeiten mit NumPy und Pandas, Visualisierung, Data Literacy

(2-tägiger iX-Workshop)

Schulungsziel

Vom Hype zum Handwerk: Unser zweitägiges Online-Training liefert einen kompakten, aber fundierten Einstieg in das Thema Datenanalyse. Dabei bietet die Programmiersprache Python mit einer umfangreichen Landschaft an Bibliotheken zur Datenverarbeitung, -auswertung und -visualisierung sowie zur Architektur von Machine-Learning-Modellen eine ideale Plattform für Data Scientists.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Trainings lernen die wichtigsten Grundlagen der Programmiersprache Python zu Beginn zügig kennen und können so ihre Programmierkenntnisse auffrischen und erweitern. Darauf aufbauend schaffen interaktive Übungen die Grundlagen im Umgang mit Daten (u.a. Import, Verarbeitung) und Sie führen erste eigene Analysen auf Beispieldatensätzen durch. Ein wichtiger Teil ist zudem die Wahl der richtigen Visualisierung, denn ein Bild sagt schließlich mehr als tausend Worte! Anschließend kann das Erlernte auf eigene Datensätze angewandt werden und in der Praxis weiter vertieft werden.

Am ersten Kurstag öffnet der virtuelle Trainingsraum ab 8:30 Uhr, der Trainingsstart ist um 9 Uhr. Dadurch können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits mit der technischen Umgebung vertraut machen. Der Trainer hilft gerne dabei. Trainingsende ist für 16 Uhr vorgesehen. Selbstverständlich wird es genug Zeit für Pausen geben. Auch nach Ende der Trainingszeit steht die digitale Laborumgebung in der Cloud den Teilnehmern weiterhin zur Verfügung.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Anwender, die einen Einstieg in das Thema Datenanalyse und seine Umsetzung mit Python suchen. Das Training vermittelt theoretische und praktische Grundlagen und nutzt umfangreiche, interaktive Übungen zur direkten Anwendung und zum anschließenden Vertiefung des Verständnisses.

Vorraussetzungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Trainings sollten ein Interesse für die Arbeit mit Daten und statistischen Methoden mitbringen und mit Grundlagen der Programmierung vertraut sein. Grundkenntnisse der Programmiersprache Python sind von Vorteil und machen den Einstieg leichter, sind aber nicht essenziell.

Eine besondere technische Anforderung an Hard- oder Software gibt es nicht. Wir greifen auf unsere digitale Laborumgebung in der Cloud zurück, die jedem Teilnehmer das individuelle und unabhängige Arbeiten an seinem Workspace ermöglicht. Unsere dokumentierten Jupyter-Notebooks für das interaktive Arbeiten bringen alles Weitere mit. Zudem nutzen wir ein übliches Konferenztool (Zoom) inkl. Video, Ton und Screensharing, in dem der Trainer die Teilnehmer sowohl im Plenum als auch einzeln betreut. Damit ist ein eigener PC/Laptop mit einem aktuellen Internetbrowser und stabilem Internet für die erfolgreiche Teilnahme am Workshop völlig ausreichend. Wir empfehlen die Nutzung eines Headset sowie wenn vorhanden einen zweiten Bildschirm. Alle weiteren Infos sowie Zugangsdaten erhalten die Teilnehmer vor dem Training per E-Mail.

Leistungen Ihres Workshoptickets

  • Workshopunterlagen
  • Tagungsgetränke & Verpflegung (Präsenzveranstaltung)
  • Teinlahmebescheinigung 

Durchführung

Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl (weniger als 50%) nicht möglich, werden die Teilnehmer spätestens 14 Tage vorher durch das heise Events-Team informiert.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu der Organisation oder der Veranstaltung? Gern beantworte ich Ihre Fragen per E-Mail!

Jennifer Rypalla // jery@heise.de

Termine & Preise

Preise

Frühbucherpreis:  825,00 € *

Standardpreis:  908,00€

Alle Preise inkl. MwSt


Online - Workshop

Nehmen Sie jetzt unkompliziert an unserem Online-Workshop teil.

Alles, was Sie dafür benötigen, ist ein Mikrofon oder Headset an Ihrem Rechner oder Laptop und einen aktuellen Browser. Selbstverständlich sind die Inhalte online die gleichen wie in dem Präsenz-Workshop. Sie können Fragen stellen und sich mit dem Referenten und den anderen Teilnehmern austauschen. Die auf 15 Personen begrenzte Teilnehmerzahl garantiert ein effektives und abwechslungsreiches Lernerlebnis – sicher und bequem in Ihrem Arbeitsumfeld.

Nach dem Kauf eines Tickets erhalten Sie eine Bestätigung per Mail und kurz vor der Veranstaltung in einer separaten Mail Ihren Zugangslink. Bitte nutzen Sie daher für den Ticketkauf eine E-Mail-Adresse, auf die Sie freien Zugriff haben!

Für diesen Kurs verwenden wir BigBlueButton. Für die Teilnahme ist es nicht erforderlich, einen Account bei BigBlueButton anzulegen. Die Teilnahme kann im Browser oder über den Desktop-Client von BigBlueButton erfolgen


02.12. - 03.12.2020, jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Tickets Online-Workshop

* 10% Frühbucherrabatt bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Agenda und Trainer

Workshopzeit:

09:00 - 16:00 Uhr


Inhalte:

1. Grundkurs Python

    Die Grundlagen der Programmiersprache Python kennenlernen

2. Effizientes Rechnen mit numpy

    Die Bibliothek numpy einsetzen, um effizient mit großen Datenmengen zu rechnen

3. Datenverarbeitung mit pandas

    Die Bibliothek pandas als mächtiges Werkzeug für die Arbeit mit tabellarischen Daten

4. Datenvisualisierung

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Einführung in Python-Tools für Plotting und Visualisierung.

5. Data Literacy: Datenkompetenz

     Mit Daten arbeiten: Grundbegriffe und Methoden, um sich Datensätze zu erschließen

6. Übungen:

    Die neu erworbenen Methoden anhand praxisnaher Beispiele anwenden, um aus Datensätzen Erkenntnisse zu gewinnen


Weiterführende Kapitel

1. Zeitreihen

    Verarbeitung und Visualisierung zeitbasierter Datensätze

2. Ausblick: Maschinelles Lernen

   Ein Blick auf die Praxis der künstlichen Intelligenz: Predictive Analytics mit ML-Algorithmen 

Dr. Julian von der Ecken 

ist Senior Data Scientist und Trainer bei Point 8. Durch seine Arbeit sowohl im Bereich von industriellen Kundenprojekten im Anlagen- & Maschinenbau bis hin zur Schwerindustrie kann er auf ein breites Erfahrungsspektrum verschiedenster User Cases zurückgreifen. Für Point 8 entwickelt und gibt er zudem Trainings für verschiedene Zielgruppen. Julian war zuvor langjährig in der Datenanalyse in der(Bio-)Physik tätig und bringt damit oft den Querblick mit ins Projekt.