Live-Webinar heise Security

So schützen Sie sich vor Erpressungs-Trojanern der nächsten Generation!

Live-Termin:

7. Juni 2017

Dauer:
ca. 90 Minuten

Teilnahmegebühr (Live-Sendung inkl. Aufzeichnung:

99,00 Euro (inkl. MwSt.)

Zielgruppe:

Security- und Datenschutzverantwortliche, technische Experten im Unternehmen, Netzwerkadministratoren und Netzwerkplaner, Systemadministratoren und Softwareentwickler

Der Erpressungs-Trojaner WannaCry hat viele Unternehmen eiskalt erwischt und sogar das öffentliche Leben beeinträchtigt: Bahn-Anzeigetafeln, Geldautomaten und Krankenhäuser waren über Tage außer Betrieb. Am Wochenende des Ausbruchs hatten Admins alle Hände voll zu tun – im besten Fall mit der Absicherung, ansonsten ging es nur noch um Schadensbegrenzung.

WannaCry ist der erste gefährliche Vertreter der nächsten Generation Krypto-Trojaner: Er wartet nicht darauf, dass der Nutzer einen Mail-Anhang öffnet, sondern begibt sich selbstständig auf die Suche nach neuen Opfern etwa im lokalen Firmennetz. So erreicht er auch Systeme, die bisher nicht in direkter Schusslinie standen.

Damit Admins vor der nächsten großen Welle gewappnet sind, liefert c't-Redakteur Ronald Eikenberg in dem etwa einstündigen Webinar einen kompakten Überblick über die aktuelle Bedrohungslage und die neuen Tricks von WannaCry & Co.

Er erörtert unter anderem die folgenden Schwerpunkte und im Anschluss gibt es reichlich Zeit für Ihre Fragen zum Thema:

Schwerpunkte
  • Risiko-Analyse: Aktuelle Bedrohung durch Erpressungs-Trojaner wie Locky & WannaCrypt
  • Hinter den Kulissen: Wie funktioniert Ransomware der neuen Generation?
  • Erste Hilfe: Was ist noch zu retten?
  • Backups: Ist mein Backup-Konzept wirklich Trojaner-sicher?
  • Richtig vorbeugen: Was hilft wirklich und was bietet nur begrenzten Schutz?
  • Altlasten: Was tun mit XP, Server 2003 und Co.?

Referent

Ronald Eikenberg

Redakteur Sicherheit bei c't und heise Security, Heise Medien

Ronald Eikenberg kennt die Waffen der Hacker – und weiß, wie man sich effektiv verteidigt. Seit 2008 bei Heise Medien, beschäftigt er sich vor allem mit der Sicherheit und Unsicherheit der vernetzten Welt. Dabei kommt er immer wieder haarsträubenden Sicherheitslücken auf die Spur, etwa in der Fritzbox oder in tausenden Industrieanlagen.

Moderation

Joerg Heidrich, Heise Medien, Justitiar

Justiziar und Datenschutzbeauftragter von Heise Medien sowie als Rechtsanwalt in Hannover tätig. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Köln und Concord, NH, USA, beschäftigt er sich seit 1997 mit den Problemen des Internet- und Medienrechts. Er ist Fachanwalt für IT-Recht, zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV) und Sachverständiger für IT-Produkte (ULD SH/rechtlich). Heidrich ist Autor zahlreicher Fachbeiträge und als Referent zu rechtlichen Aspekten der IT-Sicherheit ebenso tätig wie als Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Wichtige Informationen und Systemvoraussetzungen

Bitte nutzen Sie für den Ticketkauf eine E-Mail-Adresse, auf die Sie freien Zugriff haben! Nach der Anmeldung erhalten Sie Ihr Ticket und einen personalisierten Zugangslink (gültig für die Live-Sendung und die Aufzeichnung). Deshalb ist es pro Anmeldung nur möglich ein Ticket zu kaufen!


Wichtig: Ihre Zugangsdaten

Sie erhalten den Zugang zum Webinar bzw. der Online-Konferenz in einer Bestätigungs-E-Mail – inkl. Rechnung und Ticket. Diese E-Mail wird Ihnen umgehend nach dem Bezahlprozess (per Lastschrift, Rechnung, Kreditkarte, etc.) zugestellt. In dieser E-Mail finden Sie den Zugangs-Link zum Webinar neben Ihrem Namen (Teilnehmer). Bitte stellen Sie dafür die HTML-Ansicht ein! Überprüfen Sie daher auf jeden Fall den Eingang der E-Mail und ggf. auch Ihren SPAM-Ordner.

Der Link ist personalisiert und erlaubt Ihnen einen direkten Zugriff auf die Sendung (Live-Sendung + Aufzeichnung), ohne dass Sie sich einloggen müssen. Ein gleichzeitiges Ansehen des Webinars mit diesem Link an mehreren Rechnern ist nicht möglich. Falls Sie von einem Rechner auf einen anderen wechseln wollen, ist der Link für ca. 2 Minuten nach Schließen des Browserfensters auf dem ersten Rechner gesperrt. Danach können Sie das Webinar auf einem anderen Rechner fortsetzen.

Systemvoraussetzungen:

Das Streaming der Live-Events erfolgt via HTML5 im Browser. Sie können die Webinare über Ihren PC oder Mac sowie iPad, iPhone oder Android-Gerät verfolgen – ein Flash-Plugin wird nicht benötigt.

Hier können Sie testen, ob Ihr Gerät zur Teilnahme an unserem Webinar geeignet ist und auch die Ihnen zur Verfügung stehende Bandbreite testen:

www.techcast.com/faq

 

Technische Rückfragen:

Martin Seiler

mts@heise.de
 

Organisatorische Rückfragen:
Matthias Parbel
Tel.: +49 511 5352-321

map@heise.de