Newsletter

   Kontakt

Amazon Web Services - Bereitstellen und Betreiben von Infrastruktur und Anwendungen in der Cloud

(4-tägiger iX-Workshop)

Der architektonisch geprägte AWS-Basiskurs vermittelt essentielle Grundkenntnisse zum Erstellen von IT-Infrastruktur und Anwendungen auf AWS sowie zu Nutzung fundamentaler AWS-Dienste im Bereich Compute, Speicher, Netzwerke, Datenbanken und zeigt, wie Skalierung, hohe Verfügbarkeit und Elastizität grundlegende Benefits der Cloud erschließen. Angehende AWS Solutions Architekten können mit Beendigung des Kurses eigene Cloud-optimierte Anwendungen auf Basis serverbasierte und serverloser Infrastruktur in der AWS-Cloud bereitstellen.

Auch wenn Architekturdesigns je nach Branche, Anwendungsart und Unternehmensgröße in der Praxis sehr unterschiedlich ausfallen, stützt sich der Kurs auf im Cloud Computing bewährte Methoden für die AWS-Cloud und empfohlene Architekturmuster.

Der Kurs führt die Teilnehmer durch den Entwicklungsprozess Cloud-optimierter IT-Lösungen auf AWS. Neben RealWorld-Fallbeispielen von AWS und zahlreichen Trainer-Demos werden die Teilnehmer verschiedene Infrastrukturen unter Anleitung in Form von praktischen Übungen direkt in der AWS-Cloud erstellen.

Auch in Deutschland ist die Zeit unübersehbar gekommen, dass auch kleine und mittlere Unternehmen erwägen, IT-Infrastruktur in der Cloud zu betreiben (IaaS), ein Trend, der in den USA bereits über 10 Jahre lang anhält. Das digitale Nachhinken bei uns war und ist auf häufig vorhandenen Bedenken hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz in der Cloud zurück zu führen. Diese haben sich durch ein besseres Verständnis der Funktionsweise von IaaS und PaaS auch von Anwenderseite inzwischen gelegt, auch begünstigt durch die Verfügbarkeit der AWS-Region Frankfurt seit 2014. So ist auch aus Datenschutzsicht gewährleistet, dass keine in AWS gespeicherten Daten die Datacenter in Frankfurt durch etwaige automatisierte oder unbeaufsichtigte Aktionen seitens AWS verlassen.

Schulungsziel

Der Grundlagenkurs in AWS vermittelt die Basis-Kenntnisse zum Erstellen IT-Infrastruktur für das betreiben robuster, elastischer und performanter serviceorientierter Anwendungen auf AWS. Angehende AWS Solutions Architekten können mit Beendigung des Kurses eigene Cloud-optimierte Anwendungen und Basis-Infrastruktur in der AWS-Cloud bereitstellen oder bestehende Deployments optimieren, weil sie die fundamentalen AWS-Services sowie deren Integration in eine Cloud-Lösung besser verstehen.

Voraussetzungen

Als Teilnehmer des Workshops sollten Sie ein grundlegendes Verständnis für die System- und Netzwerkadministration unter Windows und/oder Linux mitbringen.

Bitte bringen Sie ein eigenes Notebook mit!

Leistungen Ihres Workshoptickets

  • Workshopunterlagen
  • Tagungsgetränke & Verpflegung
  • Teilnahmebescheinigung

Der Workshop ist auf 10 Teilnehmer begrenzt!

Durchführung

Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl (weniger als 50%) nicht möglich, werden die Teilnehmer spätestens 14 Tage vorher durch das heise Events-Team informiert.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu der Organisation oder der Veranstaltung? Gern beantworte ich Ihre Fragen per E-Mail!

Jennifer Rypalla // jery@heise.de

Termine & Preise

04. - 07.11.2019, Hannover

Heise Medien GmbH & Co. KG, Karl-Wiechert-Allee 10, 30625 Hannover

Tickets Hannover

Preise

Frühbucherpreis*: 2.070,00 €

Standardpreis: 2.300,00 €

Alle Preise inkl. MwSt

* 10% Frühbucherrabatt bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Agenda & Trainer

Programm Tag 1

  • 08:30 - 09:00 Uhr Registrierung

  • 09:00 - 13:00 Uhr Workshop

  • 13:00 - 13:45 Uhr Mittagspause

  • 13:45 - 17:00 Uhr Workshop

Programm Tag 2 - 4

  • 09:00 - 13:00 Uhr Workshop

  • 13:00 - 13:45 Uhr Mittagspause

  • 13:45 - 17:00 Uhr Workshop

Jeweils 15 Minuten Kaffeepause am Vor- und Nachmittag.

Inhalt

1. Tag: AWS - Einführung, Globale Infrastruktur, Speicher und virtuelle Maschinen 

  • Grundlagen zu AWS 
  • Aufbau und Verständnis der globalen Infrastruktur 
  • Verständnis der wichtigsten fundamentalen Services 
  • IAM, EC2, S3 
  • Vier (4) Praxisübungen / Szenarien 


2. Tag: AWS – Sicherheit, Netzwerke, Datenbanken, Automatische Skalierung

  • Sicherheit & Datenschutz o Logische virtuelle Netzwerke (VPC) 
  • SQL- und NoSQL-Datenbanken auf AWS (RDS, DynamoDB) 
  • Loadbalancer und Autoscaling 
  • Fünf (5) Praxisübungen / Szenarien 


3. Tag: AWS – Monitoring, Operations, Serverless Computing, CDN 

  • Monitoring, Compliance & Governance-Werkzeuge 
  • Serverlose Infrastrukturen und Microservices mit AWS Lambda und API Gateway 
  • AWS Simple Notification Service (SNS) und Simple Queue Service (SQS) 
  • Zwei (2) Praxisübungen / Szenarien 


4. Tag: AWS – Automatisierung, Konfigurationsmanagement und Devops

  • Caching und Content Delivery mit AWS CloudFront
  • Grundlagen Automatisierung und Konfigurationsmanagement 
  • Einführung in AWS ElasticBeanstalk und AWS OpsWorks 
  • Drei (3) Praxisübungen / Szenarien

Thomas Drilling

Seit 1995 ist Thomas Drilling als IT-Consultant, IT-Fach-Journalist / Redakteur / Buchautor und IT-Trainer tätig. Er ist zertifizierter Instructor für VMware und Amazon Web Services. Mit seinen über Jahrzehnte aufgebauten Know How versteht er sich als generalistischer IT-Spezialist mit den Schwerpunkten Training und Beratung. Als langjähriger Experte, kennt er die Sorgen, Pläne und Ziele vorrangig kleiner und mittlerer Unternehmen aus vielen Perspektiven.