Das smarte Zuhause

Termin: 28. & 29. September 2018 / Teilnahmegebühr: kostenfrei / Ort: Hannover, Heise Verlag

Im Rahmen einer Ausstellung, Fachvorträgen und Workshops widmen wir uns an zwei halben Tagen (Freitag / Samstag) voll und ganz dem Thema „das vernetzte – intelligente – Heim“. Wir, das ist eQ3 - Premiumpartner und Technologie-Pionier in Sachen Home Control sowie unsere Smart Home-Experten aus der c’t-Redaktion.
 
Zusammen haben wir uns die drei großen Kernbereiche Energie, Sicherheit und Unterhaltung vorgenommen und näher beleuchtet! Dazu gehören z. B. sprachgesteuerte Assistenzsysteme, Alarmanlagen sowie Jalousie-, Überwachungs-, Beleuchtungs- und Heizungssteuerungen. Ergänzt wird das Konferenzprogramm durch drei von eQ-3 präsentierte und parallel laufende Workshops.
 
Die Veranstaltung findet in Hannover im Verlagshaus des Heise Verlages statt und richtet sich an Technologie-Enthusiasten und all diejenigen, die das Thema Smart Home und vernetztes Leben umtreibt. Egal ob auf beruflicher oder privater Ebene.

 

 

Das Format

Vorträge in Pecha-Kucha-Sessions

Die von der c't-Redaktion aufbereiteten Themenblöcke werden jeweils zur vollen Stunde in Form dreier Pecha-Kucha-Sessions präsentiert. In kurzweiligen Vorträgen mit definierter Dauer und Folienzahl liefert die Redaktion Eindrücke aus dem Testalltag, persönliche Erfahrung bei der Umsetzung eigener Projekte und vermittelt relevantes Basiswissen für Smart-Home-Interessierte. Im Anschluss an den 20-Minütigen Vortragsblock lassen sich Fragen des Publikums auf dem Podium klären. Georg Schnurer, stellvertretender Chefredakteur der c't, führt durch die Module.

 

Workshop 1
Quo Vadis Smart Home Standards: Situation und Erwartung aus Sicht eines Geräteherstellers, eQ-3

Workshop 2
Smart Home Open Source Platforms, eQ-3

Workshop 3
tbd, eQ-3
 

 

Die Inhalte

Im Fokus stehen vier Aspekte des smarten Heims, die in einem je einstündigen Block vertieft werden.

 

Energie
Heizungssteuerung per App, Energieüberwachung per Smartmeter oder als Nachrüstlösung, Intelligente Steuerung von Licht und Heizung, …

 

Protokolle / Planung
So spricht das Smart Home, Smart-Home-Plattformen FHEM und OpenHab als Integrator, Cloud-Dienste IFTTT und Conrad Connect, Funkstandards für das smarte Zuhause, Bussystem oder Funk.

 

Security
Mehr Sicherheit durch Smart Home, Verschmelzung von Alarmsystemen und Smart-Home-Systemen, Consumer-Sicherheitskamera statt IP-Webcam, Sicherheitslücken in vernetzten Alarmanlagen, vernetzte Schließsysteme, …

 

Komfort
Steuerung auf Zuruf mit Alexa & Co., Vernetzte Lichtsysteme, Anwesenheitserkennung und Automation, Audio/Video im Griff, das mitdenkende Haus, …

 

 

Agenda: Das smarte Zuhause

Freitag, 28.09.2018

14:00 Uhr    Registrierung der Teilnehmer

14:30 Uhr    Impulsvortrag, Das smarte Heim - heute bereits Realität, c't Redaktion mit anschließender Diskussion

15:00 Uhr    Keynote, Smartes Wohnen, einfach begeisternd, eQ-3

15:30 Uhr    Pause

15:45 Uhr    Impulsvortrag, Protokolle und Plattformen - Welche Lösung fürs eigene Smart Home?, c't Redaktion mit anschließender Diskussion

16:15 Uhr    Pause

16:30 Uhr    Impulsvortrag eQ-3, (20 Minuten + Diskussion)

17:00 Uhr    Pause

17:15 Uhr    Impulsvortrag, Energieverbrauch überwachen, Strom- und Heizkosten sparen!?, c't Redaktion mit anschließender Diskussion

17:45 Uhr    Pause

17:45 Uhr    Impulsvortrag, Sicherheitslücken im smarten Heim: Panikmache oder echte Gefahr?, c't Redaktion mit anschließender Diskussion

19:00 Uhr    Ende Tag 1

 

Samstag, 29.09.2018

09:30 Uhr    Registrierung der Teilnehmer

10:00 Uhr    Impulsvortrag, Das smarte Heim - heute bereits Realität, c't Redaktion mit anschließender Diskussion

10:30 Uhr    Keynote, Wie mache ich mein Zuhause smart?, eQ-3

11:00 Uhr    Pause

11:30 Uhr    Impulsvortrag, Protokolle und Plattformen - Welche Lösung fürs eigene Smart Home?, c't Redaktion mit anschließender Diskussion

12:00 Uhr    Pause

12:30 Uhr    Impulsvortrag eQ-3, (20 Minuten + Diskussion)

13:00 Uhr    Pause

13:30 Uhr    Impulsvortrag, Energieverbrauch überwachen, Strom- und Heizkosten sparen!?, c't Redaktion mit anschließender Diskussion

14:00 Uhr    Pause

14:30 Uhr    Sicherheitslücken im smarten Heim: Panikmache oder echte Gefahr?, c't Redaktion mit anschließender Diskussion

15:00 Uhr    Get together, Networking

16:00 Uhr    Ende Tag 2

 

Referenten: Das smarte Zuhause

Georg Schnurer

Georg Schnurer, Jahrgang 1960, beschäftigte sich während seines Studiums der Elektrotechnik an der Universität Hannover vorrangig mit Messtechnik und Informationselektronik. Das Studium finanzierte er sich mit zwei EDV-Firmen: Software-Beratung und Hardware-Verkauf. Seine Laufbahn bei Heise begann am 1. Juli 1990 mit einem Volontariat. Vier Jahre später wurde Schnurer Leitender Redakteur für das Ressort Test & Technik. Seit 1995 ist er als stellvertretender Chefredakteur zuständig für die Qualitätssicherung im Magazin und den Bereich Verbraucherschutz.


Natürlich steht in Schnurers Keller auch ein 19"-Schrank mit Debian-Server und einem großen NAS. Seit einigen Jahren steuert eine HomeMatic viele Komponenten des Hauses. Das sorgt für einigen Komfort, aber auch immer mal wieder für "interessante" Diskussionen mit den übrigen Hausbewohnern - vor allem, wenn eine frisch implementierte Komfort-Funktion zu unerwarteten Nebenwirkungen führt.

Nico Jurran

Nico Jurran war von früher Jugend von Computern fasziniert, wurde aber erst einmal Anwalt. Seine Begeisterung für Heimkino-Technik brachte ihn zum Journalismus - seit 2000 als Redakteur der c't. Hier geht er nun mit A/V- und Smart-Home-Hardware hart ins Gericht.

Sven Hansen

Sven Hansen wollte nach der Lehrerausbildung kurz mal in ein anderes Berufsfeld schnuppern: 15 Jahre später kümmert er sich bei c't um vernetzte Heimunterhaltung, Smart Home und schreibt gerne Reportagen.

 

Stefan Porteck

Stefan Porteck hat schon in Kindertagen Geräte aufgeschraubt, um zu schauen wie sie funktionieren. Während des Studiums heuerte er deshalb als Aushilfe bei c't an, wo er sich heute um Monitore, Flachbildfernseher, Streaming sowie um Android und Android Wear kümmert.

 

Ronald Eikenberg

Ronald Eikenberg interessiert sich für die Sicherheit und Unsicherheit der vernetzten Welt. Er ist mit Commodore, Amiga und Nintendo aufgewachsen, bastelt gerne mit Technik und schreibt seit Kindertagen auch darüber. Seit 2008 Einwohner von Nerdistan.

 

Partner: Das smarte Zuhause

Premiumpartner

eQ-3 zählt zu den Innovations- und Technologieführern für Home Control und Consumer Electronic. Die elektronischen Heizkörperthermostate aus Homematic IP und Eqiva wurden 2017 Testsieger bei der Stiftung Warentest. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt eQ-3 über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio und hat mehr als 25 Millionen Funklösungen in mehr als einer Million Haushalte vermarktet. Damit ist eQ-3 zum dritten Mal in Folge der europäische Marktführer für Smart Home in Bezug auf die installierte Basis von Whole-Home-Lösungen und im Bereich elektronischer Heizkörperthermostate. Homematic ist die führende Smart-Home-Plattform mit mehr als 80 Geräten und offenen Kommunikationsschnittstellen. Homematic IP, als nächste Generation von Homematic, basiert als offene Plattform auf dem Internetstandard IPv6 und ist vollständig kompatibel zu den Geräten der Homematic Familie. Design und Produktentwicklung erfolgen mit mehr als 90 Entwicklern in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina. Die ELV/eQ-3-Gruppe ist seit Gründung in Familienbesitz. 2007 wurde die eQ-3 Gruppe aus der seit 1978 bestehenden ELV Elektronik AG gegründet. 
Weitere Informationen: www.eQ-3.de , www.HomeMatic.com, www.homematic-ip.com.

www.eq-3.de

Kostenlose Teilnahme

Termin:

28. & 29. September 2018

 

Teilnahme kostenlos

 

Veranstaltungsort:

Heise Medien Verlagsgebäude
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
 

Eine Veranstaltung von:

Haben Sie noch Fragen zur Anmeldung oder zur Konferenz?​

Jeanette Dobbertin, Projektmanager

Email