Newsletter

   Kontakt

3. IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr

IT-Sicherheit für die Praxis

Ohne IT-Sicherheit wird keine nachhaltige Digitalisierung gelingen, daher wollen wir uns am 3. IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr in Gelsenkirchen intensiv mit dem Thema IT-Sicherheit auseinander setzen. Auf der Konferenz treffen Sie auf Sicherheitsexperten, die über die aktuellen, drängenden Fragen der IT-Sicherheit berichten. Sie liefern Strategien, Lösungen und konkrete Tipps für die praktische Umsetzung im Unternehmen.


Besonders im Fokus stehen diese Themen:

  • KI und Cyber-Sicherheit
  • Validierung von Zeugnissen mit der Blockchain
  • IoT
  • Multi-Faktor-Authentifikation
  • Malware

Der 3. IT-Sicherheitstag Rhein-Ruhr ist eine Mischung aus Konferenz, Fachausstellung und Plattform zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken.

Zielgruppe

Technische Experten im Unternehmen, Netzwerkadministratoren und Netzwerkplaner, Sicherheits- und Datenschutzverantwortliche

Kontakt

Haben Sie Fragen zu der Organisation oder der Veranstaltung? Gern antworte ich auf Ihre Anfrage per E-Mail!

Svenja Goltz, Event-Manager // svgo@heise.de

Termin & Preise

21.05.2019, Gelsenkirchen

Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Gebäude B, Neidenburger Str. 43, 45897 Gelsenkirchen

Zur Zeit keine Tickets verfügbar

Preise

Frühbucherpreis: 135,00 € *

Treuepreis: 143,00 € **

Standardpreis: 159,00 €

Alle Preise inkl. MwSt

* 15% Frühbucherrabatt bei Buchungen bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

** 10 % Treuerabatt für Abonnenten und heise Events Kunden ab 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Agenda & Referenten

  • 08:30 Uhr Registrierung

  • 09:15 Uhr Begrüßung und Vorstellung des Programms

    Prof. Norbert Pohlmann, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen

  • 09:30 Uhr Künstliche Intelligenz (KI) und Cyber-Sicherheit

    Prof. Norbert Pohlmann, Institut für Internet-Sicherheit - if(is)

  • 10:10 Uhr Partnervortrag: Cybersecurity- und Compliance automatisiert und aus einem Guss

    Varonis

  • 10:30 Uhr Kaffeepause

  • 10:50 Uhr Smartphone-Bürger-ID: Multifaktor-Authentifizierung neugedacht, für Unternehmen und e-Government

    Markus Hertlein, XignSys

  • 11:30 Uhr Anpassen oder sterben - Evolution von Malware und Anti-Malware

    Dr. Carsten Willems, VMRay GmbH

  • 12:15 Uhr Partnervortrag: Datenschutzkonforme E-Mail-Kommunikation - Lösungen zur Einhaltung der DSGVO und Abwehr gegen Cyberkriminelle

    Christian Schneider, Frama Deutschland GmbH

  • 12:35 Uhr Mittagspause

  • 13:30 Uhr Validierung von Zeugnissen mit der Blockchain - Trust as a Service

    Mirko Mollik, TrustCerts

  • 14:10 Uhr Das Recht auf den Zugriff von gesammelten persönlichen Daten

    Tobias Urban, Institut für Internet-Sicherheit - if(is)

  • 14:30 Uhr Holistische Netzwerkabsicherung im Zeitalter von KI und IoT

    Dominique Petersen, finally safe

  • 15:10 Uhr Kaffeepause

  • 15:30 Uhr IoT-Forensik und Malware im IoT-Umfeld – die wachsende Unsicherheit?

    Prof. Christian Dietrich, Institut für Internet-Sicherheit - if(is)

  • 16:10 Uhr Live-Hacking

    Matteo Cagnazzo, AWARE7

  • 17:00 Uhr Get-together und Networking

    Wir laden Sie herzlich auf ein kühles Getränk und weitere spannende Gespräche ein

Markus Hertlein, XignSys GmbH

Markus Hertlein, 34 Jahre alt, wohnhaft in Dinslaken, ist der CEO und Co-Founder der XignSys GmbH. Erfolgreich schloss er seinen Master in Internet-Sicherheit an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen ab. Für seine Abschlussarbeit behandelte er das Thema „Digitale Identitäten und Fernsignaturen nach eIDAS“. Nach Beendigung seines Studiums folgte die Ausgründung der Firma XignSys GmbH, aus dem Forschungsbereich Smart-Authentication und Signature-Methods am Institut für Internet-Sicherheit – if(is). Seit dem setzt die XignSys GmbH ihren Fokus auf passwortlose Multifaktor-Authentifizierung. Mit dem neusten Projekt folgt eine Expansion in Richtung Politik mit dem Thema „Smartphone-Bürger-ID“ für NRW.

Smartphone-Bürger-ID: Multifaktor-Authentifizierung neugedacht, für Unternehmen und e-Government

Ziel des Projekts „Smartphone-Bürger-ID“ ist es, Behördengänge zu digitalisieren, sowie kommunale Bürgercentren zu unterstützen und zu entlasten. Das heißt zeitaufwendige und mühsame Besuche in Bürgerbüros sollen vermeidbar und Bürgerservices von Zuhause aus, mit Hilfe des Smartphones, vereinfacht und digital, nutzbar gemacht werden. Das Projekt steht in Kooperation mit den digitalen Modellstädten Gelsenkirchen und Aachen. Mit besonderem Augenmerk auf Sicherheit und Usability, ist die zukunftsweisende Technologie der Firma XignSys GmbH bereit für den Einsatz in Unternehmen und im e-Government. Wie das genau funktioniert und aussieht hören Sie im Vortrag von Markus Hertlein.

Prof. Norbert Pohlmann, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen / if(is)


Norbert Pohlmann ist Informatikprofessor für Verteilte Systeme und Informationssicherheit im Fachbereich Informatik und Kommunikation sowie geschäftsführender Direktor des Instituts für Internet-Sicherheit - if(is) an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen. Von 1988 bis 1999 war er geschäftsführender Gesellschafter der Firma KryptoKom, in der forschungsnahe und  innovative IT-Sicherheitsprojekte und -produkte realisiert wurden. Nach der Fusion der KryptoKom mit der Utimaco Safeware war er von 1999 bis 2003 Mitglied des Vorstandes der Utimaco Safeware AG, verantwortlich für Entwicklungsprojekte und Technologiearchitekturen von IT-Sicherheitsprodukten und -lösungen. Seit April 1998 ist Prof. Pohlmann Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands für IT-Sicherheit - TeleTrusT und seit Mai 2015 Mitglied des Vorstandes von eco - Verband der Internetwirtschaft e.V. Außerdem ist Prof. Pohlmann Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung - GDD und Mitglied im Lenkungskreis der Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie - BMWi. Er war fünf Jahre Mitglied der Permanent Stakeholder Group der ENISA (European Union Agency for Network and Information Security), die Sicherheitsagentur der europäischen Gemeinschaft.

Künstliche Intelligenz (KI) und Cyber-Sicherheit

Das Abstract folgt in Kürze.

Christian Schneider, Frama Deutschland GmbH


Unser Referent Herr Christian Schneider ist als externer Datenschutzbeauftragter bei der Frama Deutschland GmbH beschäftigt. Er berät in unserer Region Unternehmen rundum um das Thema Datenschutz, unter der Berücksichtigung der Einhaltung des neuen BDSG und der Datenschutzgrundverordnung. Als gelernter IT-System Elektroniker und Wirtschaftsinformatiker, steht Herr Schneider fachlich mit unserem IT Support-Team , für den Bereich „e-communication“, für unsere Kunden und Interessenten als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Kombination aus IT und Datenschutz, macht das daraus resultierenden Spannungsumfeld erst interessant.

Datenschutzkonforme E-Mail-Kommunikation - Lösungen zur Einhaltung der DSGVO und Abwehr gegen Cyberkriminelle

Vertrauliche Informationen, persönliche Daten, Geschäftsberichte etc. werden unverschlüsselt versandt. Das Misstrauen an eine Standard E-Mail wächst zunehmend. Selbst eine gedruckte Kopie einer versandten E-Mail bringt keinen verbindlichen Nachweis über den Originalnachrichteninhalt. Laut DSGVO unterliegen gerade personenbezogene Daten einem besonderen Schutz und dürfen nicht mehr per Standard E-Mail versandt werden. Bei der digitalen Übertragung von personenbezogenen Daten müssen diese verschlüsselt werden. Zudem muss der Versender aktiv einer Rechenschaftspflicht nachkommen.

Varonis

Cybersecurity- und Compliance automatisiert und aus einem Guss

Es ist heute wichtiger denn je, dass IT-Probleme als existenzielle Bedrohungen für das Business schnell gelöst werden. Wichtig sind hier zuverlässige Warnsysteme, aber auch die Forensik wird immer umfangreicher, je sensibler die gespeicherten Daten werden. Compliance und Regelungen wie HIPPA, PCI oder die DSGVO können heute immer stärker in automatisierter Weise gesichert werden: Mit Software Lösungen die das Risiko von internen und externen Bedrohungen automatisiert reduzieren und Compliance (automatisch) gewährleisten.

Dr. Carsten Willems, VMRay GmbH


Dr. Carsten Willems gründete gemeinsam mit Dr. Ralf Hund im November 2013 das IT-Sicherheitsunternehmen VMRay GmbH. Heute ist er als CEO für die Geschäftsentwicklung und alle strategischen Aspekte der Geschäftsführung zuständig. Bereits vor und während seiner Promotion im Bereich IT-Sicherheit an der Ruhr-Universität Bochum, arbeitete er als selbstständiger Software-Entwickler. Im Jahr 2007 gründete er die CWSE GmbH, welche mit ihrer innovativen Sandbox unter anderem den Grundstein für die Sicherheitslösungen der VMRay GmbHlegte. Dr. Willems ist außerdem als Dozent an der Ruhr-Universität Bochum aktiv. Er lehrt dort den Kurs „Programmanalyse“.

Anpassen oder sterben - Evolution von Malware und Anti-Malware

Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich Schadsoftware kontinuierlich von einfachen Diskettenviren hin zu komplexen Softwarelösungen weiter entwickelt und sich dabei einen verbitterten Kampf mit den Security-Herstellern geliefert. Bei diesem ständigen Katz- und Mausspiel ist jeweils eine der beiden Seiten nur für kurze Zeit im Vorteil - und meist sind dieses die Angreifer. Heute setzt ein Großteil der eingesetzten Malware unterschiedlichste Methoden ein, um Sicherheitsprodukte erkennen und umgehen zu können. Dieser Vortrag befasst sich mit der Entwicklung beider Seiten: den offensiven Methoden evasiver Malware und wie die Security-Industrie darauf reagiert hat.

Partner

Compass Security ist ein auf IT-Security spezialisiertes Unternehmen welches 1999 gegründet wurde. Dem Kerngeschäft, zu Testzwecken simulierte "Hackerangriffe" auf IT-Systeme durchzuführen, somit Schwachstellen in IT-Systemen zu finden und Sicherheitsanalysen zu erstellen, ist das Unternehmen bis heute treu geblieben und nimmt einen festen Platz in der IT Security Branche ein. Rund 45 Mitarbeitende bearbeiten Aufträge aus ganz Europa, Asien und den USA. Zum Kundenkreis gehören national und global tätige Unternehmen aus allen Wirtschaftssektoren. Die Erfahrung, Kreativität und Motivation, gekoppelt an den Anspruch, mit unseren Dienstleistungen "Leading Edge" zu sein, widerspiegeln sich in den qualitativ hochstehenden Arbeitsresultaten in den Bereichen Penetration Tests, Social Enegeering, Security Reviews und Security Trainings. Compass Security entwickelt das Hacking-Lab, ein weltweit genutztes Security Labor für Universitäten und Firmen. Das Hacking-Lab wird, z.B. für professionelle Hacker Wettbewerbe, wie die CSCG (Cyber Security Challange Germany) sowie Capture-the-Flag (CTF) Anlässe, eingesetzt.

Varonis der Pionier bei Datensicherheit und Analytik. Wir konzentrieren uns auf den Schutz von Unternehmensdaten: sensible Dateien und E-Mails; vertrauliche Kunden-, Patienten- und Mitarbeiterdaten; Finanz- oder Produktunterlagen und geistiges Eigentum. Die Varonis Data Security Plattform erkennt Insider-Bedrohungen und Cyberangriffe durch die Analyse von Daten, Konto- oder Benutzeraktivität: Es verhindert und begrenzt so einen möglichen Ernstfall, indem sensible und veraltete Daten gesperrt und Datenschutz automsisiert wird. Mit Fokus auf Datensicherheit bildet Varonis eine Vielzahl von Cases, einschließlich Governance, Compliance, Klassifizierung und Bedrohungsanalysen ab. Varonis unterstützt seit 2005 weltweit mehr als 6000 Kunden in den Bereichen High-Tech, Retail, Finanz, Retail, Fertigung oder Energie.

Frama - Ihr zuverlässiger Partner für mehr Datenschutz bei der digitalen Kommunikation Frama ist seit 1970 ein bekannter Spezialist im Bereich der physischen und digitalen Kommunikation. Frama kombiniert auf einzigartige Weise die Qualitäten des Briefes mit der digitalen Welt und unterstützt Unternehmen bei der Bewältigung der wachsenden Anforderungen bezüglich Datenschutz und Compliance. Ob Verschlüsselung, Nachweisbarkeit oder Nachverfolgbarkeit von E-Mails – mit dem weltweit einzigartigen „all-in-one“-Lösungspaket für eine sichere digitale Kommunikation hält Frama sein Versprechen: Integity in communication. Die RMail-Services erfüllen die Compliance-Anforderungen für digitale Kommunikation der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO (insbesondere Artikel 5 §§ 1f und 2 sowie Artikel 32), die seit 2018 EU-weit verbindlich angewandt wird. Unser Dienstleistungsportfolio besteht aus individueller Beratung sowie Lösungen zum Secure Messaging, E-Mail Services mit Zusatzfunktionen (auditfester Nachweis: Compliance, Inhalt, Zustellung), Track & Trace Lösungen für E-Mail sowie Managed File Transfer Dienste (LargeMail) und Store Forward für eSign.